Schon wieder Obst im Essen. Ja. Ist mir leider selbst erst später so wirklich bewusst geworden.
Aber hey, dafür gibt es Curry! Mit Ananas! Und Hähnchen! Jap, ziemlich exotisch unterwegs heute.

Nach einigem rumprobieren habe ich nun endlich ein Rezept entwickelt, das was taugt. Ein leckeres Curry, das nicht nur aus Sahne besteht, sondern stattdessen mit Koksmilch zubereitet wird. Dazu gibt’s leckeren Basmatireis aus meinem besten Reiskocher, dem Thermomix. (seitdem ich das Teil habe könnte ich nur noch Reis essen)

IMG_6501 (2) Kopie 2

Zutaten: (für 2 Personen)

ca. 400g Hähnchenbrust
1 EL Honig
3 TL gelbes Currypulver
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Dose Ananas, in Stücken
1 Dose Kokosmilch
150ml Wasser
1 geh. TL Suppenbrühe
1-2 EL Soßenbinder hell
250g Reis
etwas Öl
Salz, Pfeffer & Chilipulver

IMG_6496 (2) Kopie

1. Das Hähnchen in kleine Würfel schneiden, in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit ein wenig Öl goldbraun anbraten, anschließend den Honig dazugeben. Kurz weiterbraten.
2. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Curry und Ananas dazugeben und noch einmal kurz dünsten.
3. Kokosmilch und ca. 100ml Wasser, sowie das Suppenbrühenpulver dazugeben und umrühren. Zum Kochen bringen. Dann den Soßenbinder einrühren und nach Wunsch andicken. Falls es zu dick wird, einfach nochmal einen Schluck Wasser nachgießen. Wer keinen Soßenbinder hat, kann das Wasser auch weglassen und die Soße nur mit der Kokosmilch machen. Probiert es aus, das Rezept ist ziemlich wandelbar.
Danach noch einmal abschmecken und ggf. mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver nachwürzen.
4. Das Ganze dann zusammen mit (z.B.) Basmatireis servieren.

Lecker! 🙂

Habt ihr noch andere Curry-Ideen? Ich bin mit diesem Gewürz ansonsten ziemlich einfallslos.

Eure Selina 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.