Eine One-Pot-Pasta stand ja schon die ganze Zeit an der Spitze meiner To-Do Liste. Normal gibt es eben immer Nudeln mit Tomatensoße, also sozusagen eher Two-Pot Pasta, bei der man die Soße erst zum Schluss über die Nudeln gibt. Ich freue mich dann immer schon darauf, die übrig gebliebenen Nudeln mit der Soße in einen Topf zu werfen und das ganze Gematsche dann am nächsten Tag wieder aufzuwärmen. Es gibt nicht besseres als Spaghetti von gestern. 😉 Außer man macht eben gleich alles in einem Topf. Dann spart man sich das ganze Hin- und Her und vor allem die Warterei. Ha!

Ich habe heute mal die Tomate-Mozzarella Variante getestet.

Zutaten:

250 g Spaghetti
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen (oder nach Geschmack)
400 g frische Tomaten
100 g Mozzarella, in Stücken
3 EL Tomatenmark
1 EL Balsamico
1/2 Bund Basilikum
2 TL getr. Oregano
600ml Wasser
Salz
Pfeffer
Zucker
ggf. 1 TL Suppenbrühenpulver

Bei der „richtigen“ One-Pot Pasta gebt ihr wirklich direkt alles in einen Topf und kocht es bis es fertig ist. Da ich es allerdings lieber mag, wenn die Zwiebeln schön verkocht sind habe ich es so gemacht:

Zwiebeln und Knoblauch zuerst fein hacken und mit etwas Öl und dem Zucker in einem großen Topf glasig dünsten. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, bzw. Cocktailtomaten einfach halbieren und in den Topf geben. Mozzarella, Tomatenmark, Balsamico, Basilikum, Oregano und die Spaghetti ebenfalls in den Topf geben, mit dem Wasser angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das ganze dann zum Kochen bringen. Wenn es kocht, die Hitze etwas verringern und noch ca. 8-10 Min weiterköcheln lassen, zwischendurch immer umrühren, damit nichts kleben bleibt. Zum Schluss ggf. nochmal mit Salz, Pfeffer oder auch mit etwas Suppenbrühe (dem Pulver) nachwürzen.

Wenn es schnell gehen muss gibt es fast nichts besseres. Lasst es euch schmecken!

Eure Selina 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.