Garnelen-Risotto mit Papaya und Knoblauch

Okay. Ich gebe es zu; zuerst hatte ich auch Angst vor Papaya in meinem Essen – aber ihr müsst mir glauben, so ein gutes Risotto habt ihr noch nicht gegessen. Außer vielleicht ihr habt eine Risotto-kochende italienische Omi, die sowas schon ihr ganzes Leben lang zaubert. Ist Risotto überhaupt italienisch? Egal. Hauptsache es schmeckt. Und das tut es, aber hallo.

IMG_6482 Kopie

(mehr …)

Minz-Schoko-Cupcakes in der Tasse

Endlich wächst und gedeiht die Minze in meinem Garten. Ich habe mir dieses Jahr mal die „richtige“ marokkanische zugelegt. Die einzig wahre, um einen gescheiten Mojito zu zaubern. Weil aber irgendwie noch nicht so wirklich Sommer ist, haben wir noch gar keinen Mojito getestet. Deshalb gibt’s nun einen Minz-Cupcake in der Lieblingstasse. Für den muss nämlich nicht zwingend die Sonne scheinen. 😉

 

IMG_6465 Kopie 3 (mehr …)

Paprika-Gulasch, ganz klassisch

Gulasch – ein Klassiker. Jeder kennt es, jeder liebt es und jeder macht es anders. Höchste Zeit also, euch mal meine Variante zu präsentieren. Perfekt bei so einem winterlichen Schmuddelwetter wie jetzt gerade. Man kann einfach kaum glauben, dass Juni ist. Mal ehrlich, wenn das irgendwann jemand liest, der denkt ich hätte mich mit meinem Post im Datum vertan. Ich wünschte wirklich es wäre so.

Leider aber nicht. Also ran an die Töpfe, einen großen Pott Gulasch gekocht, Wollsöckchen an und ab auf die Couch. So geht Sommer heute.

IMG_6449 Kopie

(mehr …)

Knalliger Rote Bete-Orangen-Smoothie

Eigentlich mag ich keine Rote Bete. Ich hätte auch eigentlich nie, nie, nie, nie Rote Bete gekauft. Allerdings habe ich mir vor kurzem einmal die neue Gemüsebox von Etepetete bestellt, mit der Hoffnung, dass in meiner vielleicht keine roten Rüben drin sind. Da lag ich mal voll daneben. Jetzt heißt es also, leckere knallrote Rezepte finden, die auch mir schmecken.
Was wäre also besser geeignet als ein Smoothie. Da lässt sich fast alles reinmixen und am Ende schmeckt’s eigentlich immer und wenn’s halt mal nicht schmeckt, dann redet man sich einfach ein wie gesund das Zeug ist und trinkt es trotzdem. Aber bei diesem hier habe ich mir ausnahmsweise mal viel Mühe gegeben, er ist wirklich (trotz Rote Bete) suuuperlecker geworden und sehen lassen kann er sich mit seiner hübschen Farbe ebenfalls!

IMG_6426 Kopie

(mehr …)

One-Pot-Pasta à la Tomate-Mozzarella

Eine One-Pot-Pasta stand ja schon die ganze Zeit an der Spitze meiner To-Do Liste. Normal gibt es eben immer Nudeln mit Tomatensoße, also sozusagen eher Two-Pot Pasta, bei der man die Soße erst zum Schluss über die Nudeln gibt. Ich freue mich dann immer schon darauf, die übrig gebliebenen Nudeln mit der Soße in einen Topf zu werfen und das ganze Gematsche dann am nächsten Tag wieder aufzuwärmen. Es gibt nicht besseres als Spaghetti von gestern. 😉 Außer man macht eben gleich alles in einem Topf. Dann spart man sich das ganze Hin- und Her und vor allem die Warterei. Ha!

Ich habe heute mal die Tomate-Mozzarella Variante getestet.

(mehr …)

Fliederblüten-Sirup mit Zitrone

Beim Stöbern auf Pinterest findet man ja immer so einiges, was man am liebsten direkt nachmachen möchte. Letzte Woche bin ich auf diesen Fliedersirup gestoßen. Ja tatsächlich! Fliederblüten kann man essen, oder eben trinken. Zum Glück findet sich direkt vor meiner Tür ein Fliederbäumchen.
Ich bin also direkt mal losgezogen, habe ein bisschen Zitronensäure eingekauft, die Blümchen geerntet und losgelegt.

(mehr …)

Himbeer-Quark-Creme mit Baiser

Resteverwertung ist ja so total mein Ding. Ihr kennt das ja sicher, wenn man etwas im Kühlschrank hat, das eigentlich, also dem Haltbarkeitsdatum nach, langsam dann doch mal gegessen werden sollte. Irgendwann schaut man dann mal vorsichtig rein, um sicher zu gehen, dass sich noch kein neues Leben entwickelt hat. So ging es mir ja heute mit meinem Päckchen Quark.

Nachdem ich es dann mal vorsichtig geöffnet, daran gerochen und es für gut befunden hatte, musste schnellstens ein passendes Quark-Verwertungs-Rezept her.

Nach etwas Suchen habe ich dann das perfekte Himbeer-Quark Rezept gefunden.

IMG_6385_Fotor2 (mehr …)

Blaubeer Cupcakes

Zu allererst MUSS ich euch einfach meine allerliebsten Lieblingscupcakes vorstellen. Nein, glaubt mir, ich übertreibe nicht. Die sind tatsächlich so lecker wie sie aussehen. Ich würde ja jetzt sagen, dass sie außerdem superschnell gehen – aber vorab solltet ihr wissen, dass ich ein kleiner Back-Freak bin und umso komplizierter bei mir umso besser bedeutet. Ein Kuchen der nur eine Viertel-Stunde dauert ist eigentlich schon viel zu langweilig und wird nur im äußersten Notfall gebacken. *g*

Nun ja, trotzdem werde ich euch natürlich auch mal den ein oder anderen Rührkuchen vorstellen, weil auch ein langweiliger Kuchen kann suuuperlecker sein.

Aber jetzt zuerst einmal zurück zu meinen Super-Cupcakes:

IMG_5240 (mehr …)

Willkommen!

 

Herzlich willkommen auf meinem neuen Blog auf dem es rund um’s Kochen, Backen & Genießen gehen wird.

Kurz zu mir: Mein Name ist Selina, ich bin 21 und komm ausm‘ Taunus. 😉

Gerade befinde ich mich im totalen Rezepte-Sammel-Wahn. Alles muss nachgekocht oder nachgebacken werden. Warum dann nicht die Ergebnisse auf meinem eigenen Blog sammeln. So habe nämlich nicht nur ich etwas davon, sondern auch ihr!

Ich freue mich schon auf eine gemeinsame Zeit zusammen mit euch 🙂