Gulasch – ein Klassiker. Jeder kennt es, jeder liebt es und jeder macht es anders. Höchste Zeit also, euch mal meine Variante zu präsentieren. Perfekt bei so einem winterlichen Schmuddelwetter wie jetzt gerade. Man kann einfach kaum glauben, dass Juni ist. Mal ehrlich, wenn das irgendwann jemand liest, der denkt ich hätte mich mit meinem Post im Datum vertan. Ich wünschte wirklich es wäre so.

Leider aber nicht. Also ran an die Töpfe, einen großen Pott Gulasch gekocht, Wollsöckchen an und ab auf die Couch. So geht Sommer heute.

IMG_6449 Kopie

Zutaten: (für 4 Personen)

750g Gulasch (halb Schwein, halb Rind)
500g Zwiebeln
2 EL Tomatenmark
1 TL Senf
2-3 Tomaten, mittelgroß
3 Paprikaschoten, rot
1 Glas Champignons
500ml Brühe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Öl zum Braten

als Beilage:
500g Nudeln

Zwiebeln, Tomaten und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Das Öl in den Topf geben, heiß werden lassen und das Fleisch in 3 Portionen von jeder Seite schön braun anbraten und anschließend herausnehmen. Es ist wichtig das Fleisch in Portionen anzubraten, da es sonst zu viel Wasser zieht und keine Röststoffe bildet.
Anschließend im Bratfett die Zwiebeln anbraten, den Senf und das Tomatenmark dazugeben und etwas rösten. Dann die Brühe eingießen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig würzen und die Tomatenstücke, sowie das gebratene Fleisch dazugeben. 90 min köcheln lassen. Dann die Paprikastreifen und die Champignons dazugeben und weitere 30 min köcheln lassen. Wer keine Pilze mag, kann sie auch einfach weglassen. 😉
Zuletzt Nudeln oder Kartoffeln kochen und dazu servieren.

IMG_6450 Kopie

Was kommt bei euch in diesem winterlichen Sommer auf den Tisch?

Eingerollt in Kuschelsocken..
Eure Selina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.